Sehenswürdigkeiten

Die Isenburg wurde um 1100 als Stammburg der Herren von Isenburg erbaut. Im 13. Jh. standen hier vier Wohnhäuser, die von vier Linien bewohnt wurden, sodass sie zu diesem Zeitpunkt bereits eine Ganerbenburg war. 1625 war die Burg noch bewohnt, 1633 wurde sie von spanischen Truppen besetzt aber nicht zerstört, 1664 ist sie dem Verfall preisgegeben worden. Seit 2005 bemüht sich ein Förderverein darum, sie der Nachwelt zu erhalten.

Die Isenburg

pppp PDie Schildpforte ist ein Relikt der Ortsbefestigung aus dem 14. Jh. und steht oberhalb des Friedhofs. Die Befestigung bestand aus vier Toren und einer Ummauerung, die in Resten noch vorhanden ist.P

ppppppDie Pfarrkirche wurde 1235 erstmals urkundlich als Pfarrkapelle erwähnt. Im 14. Jh.  wurde ein gotischer Chor an das Langhaus angebaut. 1860 werden Langhaus und der kräftige Westturm niedergelegt und 1862 hat man eine neue neugotische Kirche an den Chor aus dem 14. Jh. angebaut. Die Kirche ist auch im Inneren sehenswert; ein Besuch lohnt sich.

Die Wallfahrtskapelle Hausenborn wurde 1441 konsekriert und geht wahrscheinlich auf eine Stiftung der Herren von Isenburg zurück. Sie war bis zu ihrer Auflassung im Jahr 1788 eine bedeutende Wallfahrtsstätte . Die Gläubigen pilgerten zu ,,Unserer Lieben Frau zu Hausenborn", einer schmerzhaften Muttergottes. Im Laufe der Jahrhunderte ist die Kirche dann zur Ruine verfallen. Seit dem Jahre 1997 bemüht sich ein Förderverein erfolgreich um ihre Erhaltung.

Schildpforte

katholische Pfarrkirche St. Katharina

Kirchenruine Hausenborn

Die ,,Alte Porz" wurde im Rahmen der Ortsbefestigung erbaut und diente dem Schutz von Burg und Ort. Das angebaute Fachwerkhaus war wahrscheinlich die Wohnung der Wachleute. Das Torhaus, direkt in der Ortsmitte an der B 413 gelegen, ist in einem guten baulichen Zustand und wird demnächst ein Dorfmuseum beheimaten

Zum Dank, dass im Ortsteil Siedlung keine Kriegsschäden zu verzeichnen waren, lösten die Bewohner ein Versprechen ein und erricheteten 1955 eine Marienkapelle, die noch heute von ihnen gepflegt und unterhalten wird.

Torhaus "Alte Porz"

Marienkapelle im Ortsteil Siedlung

[Veranstaltungskalender] [Sehenswürdigkeiten] [Gastronomie] [Wanderwege]